De Witte Raaf | Leon Lukas Plum

De Witte Raaf

Der weiße Rabe

De Witte Raaf ist eine zweimonatlich erscheinende Zeitschrift, die über (zeitgenössische) bildende Kunst in Flandern und den Niederlanden berichtet. Zwischen längeren Originalien befindet sich die Rubrik „ondertussen“ (inzwischen), die aus kurzen Meldungen, Ausstellungs- und Buchbesprechungen sowie einer Übersicht aktueller Kunstausstellungen in Europa besteht.

Während die Aufsätze mit ausgedehntem Weißraum gesetzt sind und von großformatigen Abbildungen begleitet werden, verdichten sich die Seiten im „ondertussen“-Teil zu einem durchgehenden Kontinuum. Eine Meldung folgt fast übergangslos auf die nächste, Struktur schafft allein die durchgehende schwarze Linie. Die Auszeichnungsschrift, die in den Artikeln zur Hervorhebung von Zitaten verwendet wird, übernimmt nun den gesamten Fließtext.

180 × 265 mm
104 Seiten
Digitaldruck
Kettstichheftung
3 Exemplare

Semesterarbeit (Sint-Lucas Beeldende Kunst Gent)
Sommersemester 2017
Betreut von Michaël Bussaer, Inge Ketelers und Randoald Sabbe

De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf
De Witte Raaf